Unfallflucht am Schongauer Penny-Markt

Unbekannter fährt geparktes Auto an und hinterlässt dreiste Botschaft an der Windschutzscheibe

+

Dass die Schongauer Polizei in Sachen Unfallflucht ermittelt, kommt öfter vor und ist an sich nichts ungewöhnliches. Einen solch dreisten Fall wie am vergangenen Freitagmittag erleben die Beamten allerdings nicht alle Tage.

Eine 23-jährige Schongauerin hatte ihren blauen Seat auf dem Parkplatz des Penny-Markts in Schongau West abgestellt. Als sie zu ihrem Wagen zurückkam, musste sie feststellen, dass ein unbekannter Autofahrer den Seat beim Ausparken angefahren und auf der rechten Seite beschädigt hatte. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf rund 2500 Euro. 

Endgültig bedient war die Schongauerin, als sie den Zettel las, den der Unfallfahrer an der Windschutzscheibe hinterlassen hatte. Darauf hatte dieser nicht seine Kontaktdaten, sondern folgenden Satz notiert: „Parken Sie so ein, dass andere problemlos ausparken können!“ 

Hinweise auf den wenig charmanten Zettelschreiber, dessen eigener Wagen einen Schaden vorne links davon getragen haben dürfte, nimmt die Polizeiinspektion Schongau unter der Telefonnummer 08861/ 23460 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - aber ein Service fehlt: „Wirklich sehr rückständig“
Gewaltiger Föhnsturm: Zugspitze eröffnet Wintersaison - Neue dramatische Details der Verwüstung 
Gewaltiger Föhnsturm: Zugspitze eröffnet Wintersaison - Neue dramatische Details der Verwüstung 
Tragödie am Tegernsee: Frau geht über Zebrastreifen und wird von Mercedes tödlich erfasst
Tragödie am Tegernsee: Frau geht über Zebrastreifen und wird von Mercedes tödlich erfasst
15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos

Kommentare