Polizei sucht Unfallverursacherin

Frau kracht gegen Baum, sperrt Wrack ab und geht

+

Starnberg - Mit einem BMW X5 ist eine Starnbergerin in der Nacht gegen einen Baum geprallt. Doch statt die Polizei zu rufen, sperrte sie den Wagen ab und ging.

Gegen Mitternacht war die Frau (51) an der Max-Emanuel-Straße im Starnberger Nordwesten von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Schaden an ihrem grauen X5: rund 26 000 Euro. Sie sperrte das Wrack ordnungsgemäß ab und verschwand.

Der Unfall blieb nicht lange unbemerkt. Die Polizei suchte die Umgebung ab und überprüfte auch in Krankenhäusern, ob sich dort Verletzte befinden. Auch bei der Halterin des Wagens trafen sie niemanden an. Schließlich stellten die Beamten den BMW sicher und ließen ihn abschleppen.

Am Freitagmittag meldete sich die BMW-Eigentümerin bei der Starnberger Polizei und gab zu, gegen den Baum gefahren zu sein. "Grund dafür war angeblich ein schnell fahrendes, entgegenkommendes Fahrzeug", berichtete Kai Motschmann von der Starnberger Inspektion.

Gegen die 51-Jährige wurde Anzeige wegen Unfallflucht erstattet; das weitere Vorgehen will die Polizei mit der Staatsanwaltschaft besprechen. Eine Bitte hat die Polizei: "Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Starnberg in Verbindung zu setzen." Die Nummer: (08151) 36 40.

Rubriklistenbild: picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare