Ungebetener Schlafgast in der Garage

Hohenbrunn - Seinen Augen traute ein Hohenbrunner am Dienstagmorgen kaum, als er gegen 6.30 Uhr in seiner Garage einen fremden Mann entdeckte, der selig in seinem Auto schlief.

Sofort verständigte er die Polizei, weckte den Fremden und stellte ihn zur Rede. Laut Polizei gab der ungebetene Schlafgast an, dass er nach einer Übernachtungsmöglichkeit gesucht hatte, weil er in die falsche S-Bahn eingestiegen war. Davor hätte er sich aber noch mit warmer Kleidung aus einem Altkleidersack versorgt. Die Beamten nahmen den 28-Jährigen Iraker fest, der keine Ausweispapiere bei sich trug. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 28-Jährige nicht nur das Garagentor aufgebrochen hatte, um hinein zu gelangen, sondern aus dem Auto auch noch eine kleine Summe Bargeld gestohlen hatte. Der Tatverdächtige sitzt derzeit in der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München, wo er dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare