Bei Vollbremsung überschlagen

Unimog landet unter eigenem Anhänger

+
Ein Bild, das Rätsel aufgibt: Das Wrack des Unimogs hatte sich unter dem Anhänger verkeilt.

Eicherloh - Sie konnten kaum ihren Augen trauen, die Einsatzkräfte, die am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall auf die Hintere Moosstraße bei Eicherloh gerufen wurden.

Ein Unimog lag völlig eingedrückt auf dem Dach. Ein landwirtschaftlicher Anhänger stand im 45-Grad-Winkel darauf, die Räder beider Fahrzeuge ineinander verkeilt.

Kreisbrandmeister Christian Albert und Bodo Urban von der Erdinger Polizei berichten, dass eine Autofahrerin (65) kurz vor 15 Uhr auf die Hintere Moosstraße abbiegen wollte. Der Unimog-Fahrer (24) schätzte die Situation falsch ein und bremste abrupt ab. Die Zugmaschine geriet in Vorlage und legte einen Überschlag über die Front hin. Der Hänger kam auf dem Wrack zum Liegen, da eine Bremsschlauch nicht angeschlossen war. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war der Fahrer bereits aus dem Unimog befreit. Notarzt und BRK-Rettungsdienst übernahmen die Erstversorgung, bis der Patient vom Rettungshubschrauber Christoph 1 gelandet war. Die Feuerwehrkräfte aus Eicherloh, Finsing und Eichenried sicherten die Unfallstelle ab, sorgten dafür, dass das Gespann wegen auslaufender Betriebsstoffe nicht in Brand geriet und wiesen den Helikopter ein – angesichts vieler Pferde auf dem benachbarten Reiterhof kein leichtes Unterfangen. Der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro. ham

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben

Kommentare