Statt zu zahlen: Autofahrer verbiegt Schranke

Starnberg - Das hat sich sicher nicht gelohnt: Ein Autofahrer hat beim Ausfahren aus einer Starnberger Tiefgarage lieber die Schranke verbogen als einige Euro Parkgebühr bezahlt. Die Überwachungskamera hat er wohl übersehen.

Mehr als 8 Euro dürfte das Parken in der Tiefgarage an der Hauptstraße in Starnberg nicht gekostet haben, selbst wenn der Autofahrer dort den ganzen Tag seinen Wagen abgestellt hatte. Doch selbst das erschein zu viel: Am Dienstag gegen 16.20 Uhr fuhr der Mann mit seinem Wagen an die Schranke der Ausfahrt, stieg aus und bog die Schranke einfach nach oben. Anschließend setzte er sich in seinen Wagen und fuhr davon.

Vielleicht hätte der Mann das nicht getan, wenn er sich der Überwachungskamera bewusst gewesen wäre. Die ganze Aktion wurde nach Angaben der Starnberger Polizei gefilmt, das Kennzeichen ist bekannt. Auch gibt es ein Bild vom Täter. Die Ermittlungen dauern an.

Neben der Strafe in nicht absehbarer Höhe wird der Mann den Schaden an der Schranke bezahlen müssen - etwa 700 Euro. Allein dafür hätte er fast neun Monate einen Dauerparkplatz mieten können.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare