Unter Leitplanke durchgerutscht

Unterhaching - Glück im Unglück hatten zwei Verkehrsteilnehmer, ein Ehepaar aus Coburg, am Dienstag um 15.50 Uhr bei einem Unfall kurz vor dem Autobahnende der Autobahn A 995 in München-Giesing.

Spektakulärer Unfall mit glücklichem Ausgang

Nur wenige Sekunden, nachdem sie im Gemeindegebiet Unterhaching mit ihrem Ford von der Fahrbahn abgekommen und unter der Leitplanke hindurch auf einen stillgelegten Autobahnparkplatz gerutscht waren, kam schon die Hilfe in Form der Johanniter Unfallhilfe.

Ein ehrenamtlicher Rettungssanitäter, der gerade privat unterwegs war, sowie das Team eines Krankentransportwagens der Johanniter aus Riemerling, das sich gerade ohne Patient auf dem Weg zu einem Krankenhaus befand, versorgten und betreuten den 75-jährigen Fahrer und seine Ehefrau (58). Der Mann erlitt leichte Verletzungen am Kopf, seine Gattin diverse Schnittwunden. Beide hatten sich selbst aus dem völlig demolierten Auto befreit. Die Verletzten kamen mit dem Rettungsdienst zur genaueren Untersuchung ins Krankenhaus. Die Berufsfeuerwehr München sicherte die Unfallstelle ab. Der Schaden beträgt laut Polizei am Ford 5000, an der Leitplanke 2000 Euro. msc

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare