Unfall auf der Münchner Straße

Fußgängerin (18) schwer verletzt

Ein 18-jähriges Mädchen ist am späten Donnerstagabend auf der Münchner Straße in Unterföhring von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Unterföhring– Die Fußgängerin war gegen 22.25 Uhr an der Haltestelle Feringastraße aus einem haltenden Linienbus ausgestiegen. Laut Polizei wollte sie unmittelbar vor dem Bus die mehrspurige Fahrbahn überqueren. Gleichzeitig wollte ein 43-Jähriger VW-Fahrer aus München auf der linken Spur an dem Bus vorbeifahren. Die von rechts kommende Fußgängerin bemerkte er aufgrund des haltenden Linienbusses zu spät und erfasste sie mit der Front seines grauen Golfs.  Die 18-Jährige, die aus dem nordrhein-westfälischen Oberhausen stammt, erlitt ein Schädelhirntrauma und mehrere Prellungen. Der Rettungsdienst brachte die Schwervereltzte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, meldet die Polizei. Der 43-jährige Autofahrer blieb unverletzt. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare