Ebersbergerin geht auf Unterföhringerin los

Messerattacke in der S-Bahn

Unterföhring - Eine offenbar psychisch kranke Frau ist am Sonntag in der S8 bei Unterföhring mit einem Messer auf eine 38-jährige Unterföhringerin losgegangen. Nur das beherzte Eingreifen von anderen Fahrgästen konnte Schlimmeres verhindern.

Die 41-jährige aus Ebersberg griff die Verkäuferin aus Unterföhring unvermittelt nach der Haltestelle „Johanneskirchen“ von hinten an, berichtet die Polizei. Die Angreiferin hatte ein etwa zehn Zentimeter langes Einhandklappmesser gezogen. Die Verkäuferin konnte die Attacke zunächst abwehren. Mehrere Fahrgäste eilten ihr zu Hilfe. Sie überwältigten die Ebersbergerin und nahmen ihr das Messer weg. Verletzt wurde niemand. Die Tatverdächtige wurde noch vor Ort der Polizei übergeben und vorläufig festgenommen. Aufgrund ihres Zustandes wurde sie in ein Klinikum eingeliefert.

 

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare