1. tz
  2. München
  3. Region

Mit DJ-Pult und 200 Gästen: Münchner feiert Techno-Party im Wald - dann rückt die Polizei an

Erstellt:

Von: Laura Forster

Kommentare

Zu einer speziellen Geburtstagsfeier hatte ein Münchner übers Internet eingeladen: Er feierte mit 200 Gästen eine illegale Techno-Party samt DJ-Pult im Perlacher Forst.

Unterhaching - Ein 41-Jährige aus München feierte am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr seinen Geburtstag im Perlacher Forst - die Polizei musste die illegale Techno-Party mit 200 Gästen auflösen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Mann ein DJ-Pult mit Lautsprecheranlage aufgebaut hat. Der Münchner hatte die Feier über eine Onlineplattform organisiert, die Party jedoch nicht angemeldet. Außerdem fand die illegale Feier in einem Landschaftsschutzgebiet statt, meldet die Polizei. 

Perlacher Forst: Münchner feiert illegale Techno-Party mit 200 Gästen - dann rückt Polizei an

Die Beamten beendeten die Geburtstagsfeier, die Gäste verließen den Party-Ort. Der 41-Jährige musste sein Musikpult abbauen. Er wurde unter anderem wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz, dem Bayerischen Naturschutzgesetz, dem Landesstrafvollzugsgesetz der Gewerbeordnung, dem Ordnungswidrigkeitsgesetz wegen unzulässigem Lärm und dem Bayerischen Waldgesetz angezeigt. 

Die Münchner Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

Wohl ebenfalls ins Staunen kam die Polizei, als ein 26-jähriger Münchner kürzlich mit dem Rad in der Dunkelheit über die A9 kurvte. Seine Erklärung machte die Beamten sprachlos.

Weitere Nachrichten aus München und der Region lesen Sie immer hier.

Auch interessant

Kommentare