Aus dem Polizeibericht

Betrunkener Autofahrer flüchtet zu Fuß

Ein kurioser Fall beschäftigte die Kollegen der Unterhachinger Polizei am Pfingstsonntag. Ein Russe verursachte einen Unfall in Oberhaching und flüchtete zu Fuß vom Unfallort.

Oberhaching - Aufmerksame Zeugen hatten am Sonntag beobachtet, wie drei Personen gegen 10.15 Uhr von der Franz-Josef-Strauß-Straße in Oberhaching flüchteten. Im Grünstreifen entlang der Straße lag ein stark beschädigtes Unfallfahrzeug, das zuvor offensichtlich den Begrenzungszaun durchfahren haben musste. Den Spuren nach zu schließen, hatte der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war im Grünstreifen gelandet. 

Durch die Hinweise der Zeugen gelang es der Unterhachinger Polizei, den Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer schnell zu stellen. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 34-jährigen russischen Staatsbürger aus Berlin, teilt die Polizei mit. Der durchgeführte Alkoholtest ergab 1,62 Promille. Die Begleiter waren ebenfalls stark alkoholisiert. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Er hatte es versäumt, seinen russischen Führerschein umschreiben zu lassen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus

Kommentare