Aus dem Polizeibericht

Betrunkener Autofahrer flüchtet zu Fuß

Ein kurioser Fall beschäftigte die Kollegen der Unterhachinger Polizei am Pfingstsonntag. Ein Russe verursachte einen Unfall in Oberhaching und flüchtete zu Fuß vom Unfallort.

Oberhaching - Aufmerksame Zeugen hatten am Sonntag beobachtet, wie drei Personen gegen 10.15 Uhr von der Franz-Josef-Strauß-Straße in Oberhaching flüchteten. Im Grünstreifen entlang der Straße lag ein stark beschädigtes Unfallfahrzeug, das zuvor offensichtlich den Begrenzungszaun durchfahren haben musste. Den Spuren nach zu schließen, hatte der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war im Grünstreifen gelandet. 

Durch die Hinweise der Zeugen gelang es der Unterhachinger Polizei, den Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer schnell zu stellen. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 34-jährigen russischen Staatsbürger aus Berlin, teilt die Polizei mit. Der durchgeführte Alkoholtest ergab 1,62 Promille. Die Begleiter waren ebenfalls stark alkoholisiert. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Er hatte es versäumt, seinen russischen Führerschein umschreiben zu lassen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.