Opfer verstirbt in Klinik

Frau (23) tot: Sie war Nichtschwimmerin!

+
Rettungskräfte transportieren ein Opfer ab.

Unterschleißheim - Das Drama am Unterschleißheimer See hat ein Todesopfer gefordert. Eine 23 Jahre alte Polin starb im Krankenhaus. In der tz berichtet Schwimmer Norbert Freisleben, wie er die Rettungsaktion erlebte.

Das Drama am Unterschleißheimer See hat ein Todesopfer gefordert. Eine 23-Jährige Polin starb in der Nacht zu Montag im Krankenhaus. Sie hatte 20 Minuten in acht Meter Tiefe auf dem Seegrund gelegen. Ihr Freund (27) schwebt noch in Lebensgefahr. Ein Freund der beiden hatte sich todesmutig ins Wasser gestürzt, wäre auch beinahe ertrunken. Mittlerweile steht fest: Die drei Polen waren Nichtschwimmer.

"Ich dachte, ich hätte ihn versehentlich k.o. geschlagen"

Norbert F. entdeckte die Verunglückten und verhinderte noch Schlimmeres.

Einem schier unglaublichen Zufall verdanken zumindest die beiden Männer ihr Leben. Der erfahrene Schwimmer Norbert Freisleben (44) hatte den See am Sonntag durchschwommen. Auf dem Rücken schwamm der Wirtschaftsprüfer um 17 Uhr zurück – und stieß plötzlich gegen einen Mann: „Ich wollte mich entschuldigen. Da sah ich, dass er unterging. Ich dachte, ich hätte ihn versehentlich k.o. geschlagen.“ Er zog ihn ans Ufer. Dort erlangte der Pole das Bewusstsein wieder, wollte etwas sagen. Doch Norbert F. verstand ihn nicht. Bis ein weiterer Mann aus der Gruppe dazukam und wild gestikulierte: „Da sind noch zwei drin!“ Feuerwehren und die Wasserwacht Lohhof rückten an, zogen die 23-Jährige und ihren Freund – einen Kraftfahrer – heraus. Beide mussten reanimiert werden.

Martin Gärtner, stellvertretender technischer Leiter der Kreiswasserwacht, ist seit 28 Jahren dabei und hat eine solche Tragödie noch nie erlebt: „Der See fällt zunächst flach ab. Dann aber kommt abrupt die Abbruchkante ins Tiefe. Lebensgefahr für Nichtschwimmer!“ Sein Rat: „Rettungsversuche sollten nur Leute unternehmen, die sich das zutrauen. Wichtiger ist es, sofort die 112 oder 110 zu rufen.“ Nichtschwimmern empfiehlt er, den See zu meiden – oder besser sofort einen Schwimmkurs zu belegen.

Zwei leblose Menschen aus Unterschleißheimer See geborgen

Zwei leblose Menschen aus Unterschleißheimer See geborgen

Dorita Plange

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare