In Germering

Besoffener Vater kann im Freibad nicht mehr auf Sohn aufpassen - Polizei greift ein

+
Das Freibad in Germering.

Ein Vater (35) war am Samstagmittag im Freibad Germering so betrunken, dass er nicht mehr auf seinen Sohn aufpassen konnte. Die Polizei musste eingreifen.

Der sechsjährige Sohn des 35-Jährigen ist Nichtschwimmer, ging aber trotzdem teilweise ohne Schwimmhilfe ins Wasser, wie ein Mitarbeiter des Freibads mitteilte. Er bat die Polizei um Hilfe. Der  Vater sei zu betrunken, um auf die Lage zu reagieren.

Die Beamten redeten dem 35-jährigen Germeringer ins Gewissen.  Er und sein Sohn wurden nach Hause gebracht, wo der Vater seinen Rausch ausschlafen konnte.  Der Sohn durfte bei den Nachbarn unterkommen, wie die Polizei berichtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Geretsrieder heiratet im TV eine Frau, der er vorher nie begegnet ist
Geretsrieder heiratet im TV eine Frau, der er vorher nie begegnet ist

Kommentare