In Germering

Besoffener Vater kann im Freibad nicht mehr auf Sohn aufpassen - Polizei greift ein

+
Das Freibad in Germering.

Ein Vater (35) war am Samstagmittag im Freibad Germering so betrunken, dass er nicht mehr auf seinen Sohn aufpassen konnte. Die Polizei musste eingreifen.

Der sechsjährige Sohn des 35-Jährigen ist Nichtschwimmer, ging aber trotzdem teilweise ohne Schwimmhilfe ins Wasser, wie ein Mitarbeiter des Freibads mitteilte. Er bat die Polizei um Hilfe. Der  Vater sei zu betrunken, um auf die Lage zu reagieren.

Die Beamten redeten dem 35-jährigen Germeringer ins Gewissen.  Er und sein Sohn wurden nach Hause gebracht, wo der Vater seinen Rausch ausschlafen konnte.  Der Sohn durfte bei den Nachbarn unterkommen, wie die Polizei berichtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
B2 teilweise komplett dicht! Verkehrschaos in der Region Bruck
B2 teilweise komplett dicht! Verkehrschaos in der Region Bruck
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf

Kommentare