Bei routinemäßiger Kontrolle ertappt

Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten

+

Privaten Fahrunterricht erteilte ein Vater seiner 17-jährigen Tochter gestern kurz nach Mitternacht. Ihre Fahrerlaubnis wird deshalb nun länger auf sich warten lassen.

Freising - Privaten Fahrunterricht erteilte ein Vater seiner 17-jährigen Tochter gestern kurz nach Mitternacht. Ihre Fahrerlaubnis wird deshalb nun länger auf sich warten lassen. Laut Polizeibericht kontrollierte eine Streifenbesatzung der Freisinger Inspektion routinemäßig einen BMW X5 im Bereich Pulling. Zunächst stieg dabei die Fahrerin aus, anschließend deren männliche Begleitung. Wie sich jedoch herausstellte, handelte es sich bei der Fahrerin um eine 17-Jährige, beim Beifahrer um ihren Vater. Als die Beamten nachhakten gab die junge Frau an, noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und aktuell die Fahrschule zu besuchen. Da da der Fahrunterricht auf öffentlichem Grund stattfand, wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen die Frau sowie wegen des Ermächtigens dazu gegen den Vater ermittelt. Weil es sich ferner um Verkehrsstraftaten handele, könne die 17-Jährige die nächste Zeit nicht mit der Erteilung einer Fahrerlaubnis rechnen, heißt es weiter im Pressebericht. Und: „Der weitere Besuch der Fahrschule erübrigt sich insofern die nächste Zeit.“

ah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  

Kommentare