Polizei sucht Zeugen

Vaterstetten und Zorneding: Zwei Autos in einer Nacht gestohlen

Bislang unbekannte Täter erbeuteten in der Nacht vom Freitag, 4. Mai, auf Samstag, 5. Mai, in Vaterstetten und Zorneding zwei Pkw im Wert von insgesamt 40.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Vaterstetten/Zorneding - Der Halter eines schwarzen Audi A 6, der in Vaterstetten in der Tulpenstraße geparkt war, stellte am Samstagfrüh gegen 8.30 fest, dass der am Abend abgestellte Pkw im Wert von rund 10.000 Euro verschwunden war. Ähnlich erging es dem Besitzer eines Firmenfahrzeuges, einem braunen Audi Q 7, der in Zorneding Am Kapellenberg vor dem Wohnanwesen abgestellt war. Um 7 Uhr früh war das ca. 30.000 Euro teure Auto nicht mehr da.

Die nachträgliche Beobachtung eines Angehörigen eines Geschädigten steht möglichweise im Zusammenhang mit den Diebstählen. Dieser bemerkte am Samstag gegen 10 Uhr zwischen den Ortschaften Alxing und Bruck auf einer abgemähten Wiese einen Kleinlaster mit Aufladefläche und Autoanhänger. Mehrere Männer waren damit beschäftigt, zwei Pkw ohne Kennzeichen abzutransportieren.

Die Kripo Erding hat die Ermittlungen zu den Diebstählen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen an den Tatorten und den Beobachtungen des Zeugen, weinige Stunden nach der Tat bei Alxing. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 08122/9680.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Heiko Wolfraum

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.