Uneinsichtiger Promillefahrer

Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe

Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze kuriose Geschichte.

Nicht gerade glücklich verlief der Feiertag für einen 53-jährigen Vater aus Erdweg. Der Erdweger fiel gegen 11 Uhr einem Autofahrer auf, als er mit einem Mercedes extrem langsam, aber trotzdem in Schlangenlinien, von Petersberg Richtung Kleinberghofen fuhr. Eine Polizeistreife traf den Mercedes-Fahrer zuhause an und stellte fest, dass er tatsächlich erheblich alkoholisiert war. Im Auto lagen mehrere geleerte Weinflaschen. Aufgrund eines Werts von fast 2,5 Promille musste sich der Fahrer bei der PI in Dachau einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Auch der Autoschlüssel wurde sichergestellt. Der Familienvater musste sich ein Taxi nach Hause nehmen. 

Gegen 14.30 Uhr fiel einer anderen Streifenbesatzung ein Jaguar auf, dessen TÜV abgelaufen war. Im Jaguar erblickten die Beamten bei der Kontrolle eine leere und mehrere volle Weinflaschen. Da der Fahrer deutlich alkoholisiert war und der Alkotest einen Wert von fast 2,5 Promille ergab, ging es auf PI Dachau zur Blutentnahme. Hier kam es dann zu einem kleinen Déja-Vu, denn beim Eintreffen des Arztes stellte dieser fest, dass er dem Mann kurz zuvor erst Blut abgenommen hatte. Es handelte sich bei dem Jaguar-Fahrer nämlich um denjenigen, der zuvor im Mercedes gefahren war. Da der Führerschein und der Mercedes-Schlüssel bereits bei der Polizei lagen, wurde nun auch der Schlüssel des Jaguar einbehalten. Und wieder ging’s mit dem Taxi nach Hause. 

Doch zwei Blutentnahmen waren dem 53-jährigen Erdweger wohl nicht genug. Nachdem er sich zum 2. Mal vom Taxi nach Hause hatte bringen lassen, entschied sich der Fahrer, seinen Jaguar mit dem Ersatz-Schlüssel abzuholen und lieber wieder vor dem eigenen Haus abzustellen. Den Polizeibeamten fiel auf ihrer Streifenfahrt auf, dass der Jaguar nicht mehr dort stand, wo er eigentlich hätte stehen sollen, weshalb sie den Fahrer erneut aufsuchten. Mit immer noch deutlich über zwei Promille durfte er dann schließlich die dritte Blutentnahme über sich ergehen lassen. Desweiteren wurden alle Fahrzeugschlüssel sichergestellt, die im Haus aufgefunden werden konnten - ob das den scheinbar uneinsichtigen Herrn allerdings von zukünftigen Fahrten unter Alkoholeinfluss abhalten kann, ist fraglich.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Auch interessant

Meistgelesen

Urteil für Messerstecher von Grafing: Paul H. muss in die Psychiatrie
Urteil für Messerstecher von Grafing: Paul H. muss in die Psychiatrie
Hochwassergefahr am Wochenende! Warnung herausgegeben
Hochwassergefahr am Wochenende! Warnung herausgegeben
XXX Lutz in Wolfratshausen: Es regen sich Zweifel
XXX Lutz in Wolfratshausen: Es regen sich Zweifel
Mann überlebt Gleitschirm-Absturz - dann verunglückt er tödlich
Mann überlebt Gleitschirm-Absturz - dann verunglückt er tödlich

Kommentare