Verkehrschaos auf A8

Anhänger mit 150.000-Euro-BMW kippt um

München - Ein mit einem BMW beladener Anhänger ist auf der A8 in Richtung Salzburg ins Schleudern geraten und umgekippt. Die Bergungsarbeiten verursachten einen Rückstau bis zur A99.

Ein außer Kontrolle geratener Anhänger hat am Samstagmorgen gegen 3 Uhr vorübergehend ein Verkehrschaos auf der A8 in Richtung Salzburg angerichtet. Ein 55-jähriger Mann aus Freising war mit seinem Chevrolet und einem speziell für Fahrzeugtransporte gebauten Anhänger unterwegs. Auf diesem befand sich ein BMW-Versuchsfahrzeug mit Messtechnik, das nach Frankreich transportiert werden sollte. Nach Angaben des 55-Jährigen geriet der Anhänger bei Tempo 60 kurz vor dem Rastplatz Hofoldinger Forst ins Schleudern und kippte um. Der geladene BMW landete auf dem Dach und blieb auf der mittleren Spur liegen. Der Chevrolet des Freisingers drehte sich und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Die Bergung der beiden Fahrzeuge dauerte knapp zwei Stunden. Drei Fahrspuren mussten gesperrt werden, es entstand ein Rückstau bis zur A99. Der Sachschaden an dem Versuchsfahrzeug wird auf 150.000 Euro geschätzt. Beim Chevrolet samt Anhänger entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare