16-Jähriger starb an Unfallstelle

Illegales Autorennen? 16-Jähriger an Kreuzung brutal überfahren - Er stirbt noch am Unfallort

Ein beschädigter Pkw.
+
Das Fahrzeug wurde nach dem Zusammenstoß schwer beschädigt. Der erfasste Jugendliche starb noch am Unfallort.

Bei einem Verkehrsunfall am 5. Februar starb ein 16-Jähriger. Nun wird gegen zwei 21-Jährige unter anderem wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Mühldorf – Nachdem am Freitagabend, 5. Februar, gegen 19.35 ein Verkehrsunfall für einen 16-Jährigen tödlich endete*, übernimmt nun die Kriminalpolizei Mühldorf die Ermittlungen. Es ergaben sich Verdachtsmomente, dass dem Unfall ein illegales Autorennen vorausgegangen ist, schreibt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in einer Pressemitteilung.

Der Unfall ereignete sich an einer Fußgängerampel zwischen Innkanal und Europastraße. Beim Überqueren der Straße wurde der 16-Jährige von einem Autofahrer aus dem Landkreis erfasst und schwer verletzt. Er starb noch an der Unfallstelle. Zunächst übernahm die Polizeiinspektion Mühldorf unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt, die Polizei zog zur Fertigung eines unfallanalytischen und eines technischen Gutachtens einen Sachverständigen an den Unfallort hinzu.

Tödlicher Verkehrsunfall in Mühldorf: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Mittlerweile hat die Kripo Mühldorf die Ermittlungen übernommen und überprüft den Sachverhalt umfassend. Insbesondere soll geklärt werden, ob dem Zusammenstoß ein verbotenes Autorennen vorangegangen war, heißt es in der Pressemitteilung. Auch ob der Verstorbene die Ampel bei Rotlicht überquert hat, soll herausgefunden werden.

Am Mittwoch wurden auf richterliche Anweisung mehrere Durchsuchungen vollzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten diverse Speichermedien und einen weiteren Pkw beschlagnahmt. Gegen die beiden Autofahrer wird wegen fahrlässiger Tötung und der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen ermittelt. Auch die Führerscheine der beiden 21-jährigen Männer wurden sichergestellt. Der zweite Autofahrer kommt ebenfalls aus dem Landkreis Mühldorf. (ma) * merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks. Alle Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare