Leiche im Mühlbach

Ist Carmen (56) tot?

+
Carmen wurde tot gefunden.

Garching – Eine grausige Entdeckung haben Polizei und Feuerwehr am Mühlbach gemacht. Sie fanden eine Leiche im Wasser. Nun stellt sich die Frage: Handelt es sich bei der toten Person um Carmen?

Seit knapp zwei Wochen gilt die 56-Jährige als vermisst. Nur mit einem Geldbeutel und ihrem Schlüssel hatte sie am 22. August mit einem roten Fahrrad das Haus verlassen und war in unbekannte Richtung weggefahren. Seitdem verliert sich ihre Spur. Mit Hochdruck suchte die Polizei nach der Vermissten, die seit Jahren stark depressiv ist. Doch auch eine Öffentlichkeitsfahndung brachte keinen entscheidenden Hinweis. Mit einem verzweifelten Hilferuf hatte sich ihr Ehemann, Axel Damköhler, an die Öffentlichkeit gewandt, bat unter anderem bei Facebook und in der tz um Unterstützung. An seine Frau gerichtet, flehte er: Bitte komm zurück, deine Kinder, deine Enkel und dein Mann vermissen dich.“ Aber Carmen blieb verschwunden.

Am Mittwoch dann meldete die Polizei, dass es Neuigkeiten im Fall „Carmen“ geben würde. Ein Spaziergänger hatte am Dienstagnachmittag in einem Maisfeld östlich von Garching ein Fahrrad gefunden. Er erinnerte sich an den Suchaufruf und auch an das darin beschriebene rote Damenrad. Er verständigte die Polizei. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um das Fahrrad der Vermissten handelt. Die Ermittler der Vermisstenstelle der Münchner Kriminalpolizei starteten sofort eine Suche mit Suchhunden und unter Einsatz eines Polizeihubschraubers. Am Ufer des Mühlbachs entdeckten sie einige persönliche Gegenstände von Carmen: Kleidung und Schuhe. Doch mit Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche erfolglos abgebrochen.

Identität ungeklärt

Am Mittwoch setzten die Einsatzkräfte ihre Suche fort. Gegen Mittag entdecken sie eine Leiche im Bach. Doch bislang konnte die tote Person nicht identifiziert werden, nicht einmal, ob es ein Mann oder eine Frau ist, sagte ein Sprecher der Polizei München. Die Vermutung, ob es sich um die vermisste 56-Jährige handelt, liegt nahe. Aber die Kleidung der Leiche stimmt laut Polizei nicht mit der Beschreibung der Vermissten überein. Heute sollen eine Obduktion und eine Identifizierung Gewissheit bringen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion