Große Suchaktion der Polizei beendet

Vermissten-Suche endet tragisch: Mann tot aufgefunden

Die Polizei suchte seit Dienstagnachmittag fieberhaft nach einem 31-Jährigen, der in Bad Heilbrunn als vermisst gemeldet wurde. Die Suche hat ein tragisches Ende genommen.

Update, Mittwoch, 23. August, 14.14 Uhr

Der Gesuchte wurde im Gemeindebereich von Bad Heilbrunn tot aufgefunden. Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht von Fremdeinwirkung oder einer Straftat aus. 

Ursprünglicher Artikel, Dienstag, 22. August, 13.17 Uhr

Bad Heilbrunn - Schon seit einigen Stunden kreist ein Polizeihubschrauber über Bad Heilbrunn. Gesucht wird ein 31-Jähriger. Er ist heute zwischen 4.30 Uhr und 7 Uhr aus einem Wohnhaus am Mitterfeld in Bad Heilbrunn weggegangen. 

Der Gesuchte ist laut Polizei gesundheitlich schwer angeschlagen und auf Medikamente angewiesen. Derzeit finden umfangreiche Suchmaßnahmen von der Polizei mit starken Kräften statt. Darin sind unter anderem Hundeführer, Mitglieder der Polizeireitergruppe Rosenheim und ein Polizeihubschrauber eingebunden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
17 Jahre Zank nehmen schmerzhaftes Ende: Mann geht auf Nachbarin los - „Kopf wie Fußball behandelt“
17 Jahre Zank nehmen schmerzhaftes Ende: Mann geht auf Nachbarin los - „Kopf wie Fußball behandelt“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion