Überhöhte Geschwindigkeit

Vier Spezln (18) verunglücken auf der A94

Hohenlinden - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A94 sind nahe der oberbayerischen Gemeinde Hohenlinden (Landkreis Ebersberg) vier Männer verletzt worden.

Nach Polizeiangaben war das Quartett, vier Freunde im Alter von 18 Jahren, am Samstagmorgen in einem Auto Richtung Passau unterwegs, als der Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam. Das Auto überschlug sich mehrmals, wurde in die gegenüberliegende Autobahnauffahrt geschleudert, brach dort durch die Leitplanke und kam erst in der Grünfläche dahinter zum Stehen.

Einer der Männer erlitt schwere Verletzungen und kam mit dem Hubschrauber in eine Klinik, die anderen wurden leicht verletzt.

Der Sachschaden beträgt 55 000 Euro. Die Autobahnaus- und Auffahrt an der Anschlussstelle Hohenlinden wurde von der Feuerwehr für rund mm/eineinhalb Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Frau stundenlang gefesselt, geschlagen und gewürgt: SEK-Einsatz in Kirchheim
Frau stundenlang gefesselt, geschlagen und gewürgt: SEK-Einsatz in Kirchheim
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare