Rübenquetscher und Vollblutunternehmer

Reformhaus-Pionier gestorben: Bernd Büttner aus Sauerlach ist tot

+
Bernd Büttner ist mit 76 Jahren gestorben. 

Der Gründer des Vitalia-Reformhauses, Bernd Büttner aus Sauerlach, ist am 1. April unerwartet im Alter von 76 Jahren gestorben. Infolge einer Herzoperation. Die Beerdigung fand gemäß den aktuellen strengen Vorgaben im kleinen Kreis statt.

Sauerlach – Als Pionier der Reformhaus- und Naturkostbranche kann Bernd Büttner mit Fug und Recht gelten. Schließlich hat er bereits in den 1960er-Jahren, mit Anfang 20, sein erstes Reformhaus im Münchner Stadtteil Lehel gegründet, nachdem er eine Lehre als Kaufmann in Nymphenburg beendet hatte. Danach baute er, nach Sauerlach gezogen, Stück für Stück die Vitalia-Kette auf, wie seine Tochter Bettina Büttner erklärt. „Er hatte schon immer einen guten Riecher und hat die Reformhaus-Branche sehr voran getrieben.“

Sie nannten ihn Rübenquetscher

Wer ihn noch aus dieser Zeit kennt, könne sich bestimmt erinnern, dass man den späteren Vollblutunternehmer zunächst „Rübenquetscher“ nannte. Denn er habe selbst Säfte frisch für den Verkauf gepresst. Und auch jetzt noch wird in zwei Filialen in Salzburg Karottensaft gepresst. Bettina Büttner: „Er steckte richtig viel Herzblut in die Arbeit und merkte, wie viel Spaß ihm das bereitet.“ Eine Filiale nach der anderen wurde eröffnet. Stück für Stück baute der Sauerlacher das Reformhaus-Imperium deutschlandweit und auch in Österreich auf. Er sah es als Familienunternehmen. Auch die beiden Töchter begannen in der Branche, die ältere als Einzelhandelskauffrau, die jüngere Bettina interessierte sich für den Großhandel und stieg mit ein. Seither sind beide im Geschäft des Vaters tätig.

Vitalia und Ökonova: Firmen des Gründerpioniers im Strudel der Finanzkrise  

Bernd Büttner baute zunächst Vitalia auf, dann Ökonova und mehrere Eigenmarken wie die Kurt-König-Bäckerei in Sauerlach. Das Warenlager von Vitalia verlegten die Büttners während der Finanzkrise 2008 nach Weyarn. Ein Kredit der Bank konnte aufgrund der Krise nicht eingelöst und ausbezahlt werden. Deshalb musste sich Bernd Büttner auf die Suche nach einem Investor machen. Ein Unglück, denn der Investor, für den er sich am Ende entschied, entpuppte sich als Heuschrecke. Der Firma wurde ein Kredit angeboten – gegen 51 Prozent Beteiligung am Unternehmen. „Vitalia wurde durch die Heuschrecke ausgesaugt und in den Konkurs getrieben“, so Bettina Büttner. Vitalia musste Insolvenz anmelden, was einen schweren Schicksalsschlag für den Sauerlacher Unternehmer bedeutete.

Der Kräuterhersteller Salus kaufte anschließend die Vitalia wieder aus der Insolvenzmasse heraus. Geschäftsführerin war die damalige Lebensgefährtin Bernd Büttners, Ingrid Sonnleitner. Sie starb später an Krebs.

„Es war sein Leben“, sagt seine Tochter über den Unternehmergeist des Vaters

Dank eines Branchengefährten konnte Familie Büttner den Großhandel Ökonova wieder übernehmen und weiterführen. Bis zuletzt war Bernd Büttner für die Firma da. Seine Tochter Bettina Büttner sagt: „Es war sein Leben.“ Seine Bekannten und Kollegen beschreiben ihn als einen humorvoll-herzlichen Menschen, der für alle ein offenes Ohr hatte, in seiner Firma beliebt war und die Belegschaft sehr gut motivieren konnte. Eine Mitarbeiterin, die auf der Beerdigung ihr Beileid aussprach, versicherte Bettina Büttner bewegt, dass ihr Vater der tollste Chef gewesen sei, den man sich vorstellen könne. Auch nach dem Crash in der Finanzkrise habe Bernd Büttner Kontakt zu Mitarbeitern gepflegt, die immer zu ihm gehalten hätten.

Aber auch im Privatleben hinterlässt er eine schmerzliche Lücke: Eine sehr innige Beziehung am Ende des Lebens hatte Bernd Büttner zu seiner Enkelin Valentina (3). Bettina Büttner: „Sie hat ihren Opi sehr gerne gemocht.“ 

Auch interessant

Meistgelesen

Der Flughafen München im Corona-Schatten: Airlines starten wieder - doch die gähnende Leere bleibt
Der Flughafen München im Corona-Schatten: Airlines starten wieder - doch die gähnende Leere bleibt
Riesen-Schreck am Isar-Ufer: Spaziergänger entdecken plötzlich Krokodil
Riesen-Schreck am Isar-Ufer: Spaziergänger entdecken plötzlich Krokodil
Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - selbst Schüsse können ihn nicht stoppen
Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - selbst Schüsse können ihn nicht stoppen
Dramatische Rettung am Herzogstand erfolglos: Familienvater stirbt vor den Augen seiner Liebsten
Dramatische Rettung am Herzogstand erfolglos: Familienvater stirbt vor den Augen seiner Liebsten

Kommentare