Rettungseinsatz

Volksfest-Besucher springt in die Amper

Dachau - Ein Volksfest-Besucher hat den Rettungskräften einen arbeitsreichen Volksfestauftakt beschert.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten Passanten beobachtet, wie ein Mann an der Ecke Martin-Huber-Straße/Amperweg gegen 0.30 Uhr in die Amper sprang. Etwa zehn Minuten später wurde der Mann von Einsatzkräften treibend an der Brücke Erich-Ollenhauer-Straße gesichtet. Nach Zurufen der Retter konnte er selbst ans Ufer schwimmen und an Land gebracht werden, wo der Notarzt ihn in Empfang nahm. Er wurde zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Dachau verbracht. Im Einsatz waren insgesamt etwa 50 Kräfte der BRK-Wasserwacht aus Dachau, Indersdorf und Olching, die Feuerwehr Dachau, das THW Dachau sowie Rettungsdienst und Polizei. Die ebenfalls alarmierte Tauchgruppe der Feuerwehr München konnte dank der schnellen Rettung ihre Anfahrt abbrechen. Gegen 1.15 Uhr konnten die letzten Helfer die Einsatzstelle verlassen.

dn

Auch interessant

Meistgelesen

Krimi um den Bahnvertrag in Starnberg - Bahn droht mit Klage
Krimi um den Bahnvertrag in Starnberg - Bahn droht mit Klage
A9-Unfall: Kleintransporter kracht unter Lkw-Anhänger
A9-Unfall: Kleintransporter kracht unter Lkw-Anhänger
Anwohner wählt den Notruf: 100-Kilo-Wildschwein spaziert durch Ebersberg
Anwohner wählt den Notruf: 100-Kilo-Wildschwein spaziert durch Ebersberg
Das Ende einer Ära: Dieser Dorfladen schließt
Das Ende einer Ära: Dieser Dorfladen schließt

Kommentare