Kilometerlanger Stau nach Unfall

Vollsperre: Umgekippter Lkw blockiert A99 

Haar - Unfall auf dem Münchner Autobahnring: Zwischen Haar und Ottobrunn geht am Mittwochmorgen nichts mehr. Der Grund: Ein umgestürzter Lkw blockiert nach einem Unfall die Fahrbahn.

Stau am Mittwochmorgen: Die A 99 ist zwischen Haar und Ottobrunn nach einem Unfall komplett gesperrt.

Gegen 7.44 Uhr hatte sich nach der Anschlussstelle Hohenbrunn in Fahrtrichtung Salzburg ein Unfall ereignet, bei dem ein Silo-Lkw mit Anhänger aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern kam. Der 25-jährige Fahrer aus Österreich schleuderte mit dem Gespann zunächst nach rechts in den Grünstreifen und prallte anschließend durch Gegenlenken nach links gegen die Mittelleitplanke. Nach dem Einschlag kippten Lkw und Anhänger quer über die Fahrbahn.

Der Lkw-Fahrer war zunächst in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste befreit werden. Er erlitt aber lediglich leichte Prellungen.

Bilder: Lkw blockiert die A 99

Der Silozug war mit circa 24 Tonnen Kraftfutter geladen. Eine Beschädigung der beiden Tanks konnte laut Polizei nicht festgestellt werden, sodass die Ladung sich nicht über die Fahrbahn verteilte.

Die A 99 musste in Richtung Salzburg dennoch für die Bergung komplett gesperrt werden, die Sperrung dauert noch bis ca. 12 Uhr an. 

Aufgrund des morgendlichen Berufsverkehrs kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen. Zeitweise kann der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Zur Bergung des Gespannes, sowie Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe waren die freiwilligen Feuerwehren aus Hohenbrunn und Putzbrunn, sowie die Autobahnmeisterei Hohenbrunn vor Ort. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare