Während der Hochzeit Graffiti gesprüht

+
Nicht sonderlich begabt: Ein Graffiti des 20-jährigen Täters

Pullach - Selbst während einer Hochzeitsfeier konnten sie es nicht lassen: Mehrere Schmierfinken sind in Pullach auf Graffiti-Streifzug gegangen.

Ein 19-jähriger Schüler, dessen 20-jähriger Freund und ein noch nicht identifizierter dritter Knabe besprühten in der Nacht zum 30. Juli in Pullach zehn Mauern, Tore, Zäune, Schilder und Schaltkästen. Und das alles, während die Mutter des 19-Jährigen ihre Hochzeit feierte. In der Georg-Kalb-Straße wurde das Graffiti-Trio überrascht und musste fliehen. Dabei verlor der 20-Jährige einen Schlüssel. Sein Pech: Der Schlüssel war registriert, gehörte zur Schließanlage eines Mehrfamilienhauses in Neuhausen. Da musste die Kripo nicht lange suchen. Der 20-Jährige wurde festgenommen und gestand, die Farbdosen schon zur Hochzeit mitgebracht zu haben. Er ist auch für eine Graffiti-Serie in Neuhausen mit 39 Schmierereien verantwortlich. Schaden: fast 13 000 Euro. Das darf er jetzt alles wieder wegputzen bzw. überstreichen.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare