Gastronomin aus Alling wehrt sich

Schlacht vor Gericht: Wer ist die wahre Tortenfee?

+
Wahre Köstlichkeiten produziert Barbara Sedlmayr alias die Tortenfee aus Alling.

München - Das war eine wahre Tortenschlacht: Wer ist die Tortenfee? Um diese Frage ging es am Dienstag vor Gericht. Mittendrin die Gastronomin Barbara Seldmayr aus Alling.

Berühmte Schauspieler, Sportstars und edle Gastronomen: Sie alle lieben die süßen Kreationen von Barbara Sedlmayr (39) aus Alling. Kaum jemand backt so gute und vor allem so ausgefallene Torten wie sie. Seit 25 Jahren ist die Konditormeisterin im Geschäft. Unter dem Namen „Tortenfee“ liefert sie auch für Hochzeiten oder Geburtstage. Zuckersüß und richtig lecker.

Aber Sedlmayr kann auch richtig sauer werden. Nämlich dann, wenn andere ihren Namen verwenden – und so ein Stück von ihrem Kuchen abhaben wollen. „Die einzige Tortenfee, das bin ich“, sagt die Konditorin. „Den Namen habe ich schon vor 20 Jahren eintragen lassen. Leider versuchen viele, ihn zu kopieren. Ich finde das unverschämt und möchte mich wehren.“ Deshalb klagte sie am Landgericht – dort kam es am Dienstag zur Tortenschlacht.

Um diesen Namen ging es bei dem Rechtsstreit.

Sedlmayrs Konkurrentin war dieser Fall wohl zu heiß – sie erschien erst gar nicht zum Prozess. Am Ende wurde der Klage stattgegeben: Niemand außer Barbara Sedlymayr darf sich Tortenfee nennen – ihre Konkurrentin muss als Entschädigung 2000 Euro zahlen. „Der Name Tortenfee ist markenrechtlich geschützt“, sagt ihre Anwältin Andrea Merz, die den Prozess am Dienstag führte – und gewann.

Barbara Sedlmayr freut sich. „Jetzt ist erstmal wieder Ruhe, und ich kann weiter für meine Kunde backen.“ Mehrstöckige Hochzeits-torten oder Zuckerbäckerei: alles kein Problem für die Tortenfee aus Alling. Auch die Meisterschale des FC Bayern oder Pokale hat sie schon als Torte gezaubert. Als Konditorin spielt sie längst in er Champions League! Klar, dass sich andere auch solchen Erfolg wünschen…

Etwa 20 Fälle habe es schon gegeben, bei denen ihr Name unerlaubt verwendet wurde – so wie auch Fotos von ihrer Webseite. „Ich musste dann eine Verwarnung aussprechen.“ Das wurde aber oft ignoriert. Nach dem Urteil am Dienstag sollte klar sein: Es gibt nur eine Tortenfee – und das ist Barbara Sedlmayr.

Andreas Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare