Listerien

Warnung vor Schinken- und Wurstwaren der Firma Sieber

+
Symbolbild: Ein Mann schneidet ein Stück Schweinebauch in Streifen.

München - Das Bayerische Verbraucherschutzministerium rät davon ab, Schinken- und Wurstwaren der Firma Sieber aus Geretsried zu essen.

Laut einer Pressemitteilung könnten die Produkte mit Listerien verunreinigt sein. Diese Bakterien können zu Fieber und Kopfschmerzen führen - auch noch bis zu acht Wochen nach dem Verzehr. Die in Geretsried ansässige Firma darf bis auf Weiteres keine Ware mehr in Umlauf bringen und muss Produkte, die schon auf dem Markt sind, zurückrufen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie beim Isar-Loisachboten.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 

Kommentare