Listerien

Warnung vor Schinken- und Wurstwaren der Firma Sieber

+
Symbolbild: Ein Mann schneidet ein Stück Schweinebauch in Streifen.

München - Das Bayerische Verbraucherschutzministerium rät davon ab, Schinken- und Wurstwaren der Firma Sieber aus Geretsried zu essen.

Laut einer Pressemitteilung könnten die Produkte mit Listerien verunreinigt sein. Diese Bakterien können zu Fieber und Kopfschmerzen führen - auch noch bis zu acht Wochen nach dem Verzehr. Die in Geretsried ansässige Firma darf bis auf Weiteres keine Ware mehr in Umlauf bringen und muss Produkte, die schon auf dem Markt sind, zurückrufen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie beim Isar-Loisachboten.

Auch interessant

Meistgelesen

Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
Toter Taucher im Starnberger See: Was die Obduktion ergab
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
18 Quadratmeter im Gewerbegebiet: Dafür zahlt sie 590 Euro!
Toter am Starnberger See: Todesfalle Allmannshauser Steilwand
Toter am Starnberger See: Todesfalle Allmannshauser Steilwand
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching
Nackte Frau läuft randalierend durch Herrsching

Kommentare