Wegen Blitzeis: Laster gleich drei Mal gerammt

Dies ist nur einer von zwei Bäckereilastwagen, die in den Serienunfall verwickelt wurden. Foto: Feuerwehr

Baierbrunn - Ein Taxi, ein Abschleppwagen und ein Lkw: Gleich drei Mal ist am Sonntagmorgen ein Bäckereilastwagen wegen Blitzeises gerammt worden. Der Serien-Unfall: 

Bei dem Serienunfall erlitten ein 43-jähriger Wolfratshauser und ein 39-jähriger Geretsrieder leichte Prellungen. Der Sachschaden liegt nach Auskunft des Unfallkommandos bei rund 40 000 Euro. Die Unfallstelle an der B 11 musste für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Die Verletzten waren gegen 5 Uhr als Fahrgäste im Taxi Richtung Heimat unterwegs. In der Wolfratshauser Straße in Baierbrunn rutschte der 37-jährige Taxifahrer aus München mit seinem Wagen gegen die Laderampe eines geparkten Bäckereilasters. Ein zufällig vorbeikommender Abschleppwagen, dessen 21-jähriger Fahrer aus dem Landkreis München gerade auf dem Heimweg war, schlitterte nur wenig später auf eisglatter Fahrbahn in das morgendliche Unfallszenario.

Minuten später erreichte ein zweiter Bäckereilaster das Ortszentrum: Dessen 46-jähriger Fahrer aus München sollte die Ladung des Kollegen übernehmen, dessen Fahrzeug beschädigt war. Daraus wurde nichts. Auch das Ersatzfahrzeug konnte auf Eis nicht bremsen und kollidierte mit den anderen Lastern. Die Feuerwehr Baierbrunn musste die Fahrzeuge mit Hebekissen und Seilwinde befreien. Die Aktiven, die „von einer filmreifen Massenkarambolage“ sprachen, waren mit zwölf Mann vor Ort. ee

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare