Wegen flotter Sprüche eine Watschn kassiert

Grafing - Zwischen einem Bremer und einem Grafinger gab es offensichtlich verschiedene Auffassungen, was verbal alles erlaubt ist. Der Streit endete schließlich mit einer körperlichen Auseinandersetzung.

Aufgrund „seiner flotten Sprüche“, so schreibt die Polizei Bad Aibling im Kreis Rosenheim, hat ein 28-Jähriger aus Bremen am frühen Montagmorgen im Kesselhaus Kolbermoor eine „Watschn kassiert“. Der Täter, ein 27-Jähriger aus Grafing, entschuldigte sich noch bei seinem Opfer. Der Bremer stellte dennoch Strafanzeige.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare