Drastische Entscheidung

Darum täuschte ein Moosburger (44) seinen eigenen Tod vor

Moosburg - Die scheinbar ausweglose Lage eines 44-jährigen Moosburgers hat diesen zu der drastischen Entscheidung getrieben, seinen eigenen Tod vorzutäuschen. Die Sterbeurkunde seiner Mutter nutzte er, um eine für sich selbst zu fälschen.

Den Mann erwartete bereits ein Gerichtsprozess wegen Betrugs. Zu dieser Anzeige kommt nun noch eine wegen Urkundenfälschung dazu. Die Polizei erwischte den Mann, weil er einen ziemlich dämlichen Fehler beging.

Die ganze Geschichte lesen Sie auf Merkur.de.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
Seniorin schützt Mädchen vor aggressiven Kontrolleuren – die greifen sie an
A8 bei Bergkirchen: Tanklaster mit Gefahrgut verunglückt - Totalsperre
A8 bei Bergkirchen: Tanklaster mit Gefahrgut verunglückt - Totalsperre
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“

Kommentare