Ampel umgefahren und als Rampe benutzt

Wegen Unterzucker: Rentner auf Chaosfahrt

+

Weyarn - Erst mähte er einige Verkehrszeichen und eine Ampel um, benutzte diese als Rampe und dann landete sein Auto auf dem Dach:

Eine abenteuerliche Fahrt hat ein 87-Jähriger in der Gemeinde Weyarn mit seinem Nissan zurückgelegt. Bei dem Unfall wurde der Rentner aus Miesbach leicht verletzt.

Gegen 14.30 Uhr fuhr der 87-Jährige mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2073 von Miesbach nach Weyarn - allerdings in starken Schlangenlinien. Dabei erwischte er mehrere Verkehrszeichen in den Ortsteilen Thalham und Weyarn. In Weyarn selbst machte der Rentner im Kreisverkehr kehrt und steuerte wieder zurück Richtung Miesbach. Noch im Ort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Gehweg.

Dabei knickte er eine Ampel um - diese fungierte dann als eine Art Rampe, auf die der Rentner auffuhr. Bei diesem Manöver landete sein Auto auf dem Dach. Der 87-Jährige kam mit Prellungen zur ambulanten Versorgungen ins Krankenhaus Agatharied. Andere Personen wurden nicht geschädigt oder gefährdet. Laut dem Notarzt kommt Unterzucker als Unfallursache in Frage. Der Gesamtschaden beträgt gut 4000 Euro. Vor Ort war auch die Feuerwehr Weyarn. (mar)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare