Anwohnerin belästigt

Hartnäckiger Stalker widersetzt sich Auflagen - Polizei muss durchgreifen

+
Die Polizei musste durchgreifen, der Stalker belästigte eine 20-Jährige zum wiederholten Male. 

Im Fall eines hartnäckigen Stalkers aus Weilheim musste die Polizei nun hart durchgreifen. Der 26-Jährige belästigte zum wiederholten Mal eine Anwohnerin. 

Weilheim - Zum wiederholten Male suchte der junge Mann die Adresse einer 20-Jährigen in der Römerstraße auf, seit Mai 2019 hielt sich der 26-Jährige in mindestens zwölf Fällen dort auf. Damit verstieß er zum wiederholten Male gegen einen Beschluss nach dem Gewaltschutzgesetz. Dem jungen Mann war es verboten, sich an der Anschrift der jungen Frau aufzuhalten. 

Die alarmierte Polizei musste anrücken, doch auch ein durch die Beamten ausgestellter Platzverweis reichte offenbar nicht aus, um die Belästigungen zu unterbinden.  

26-jähriger Weilheimer widersetzt sich Auflagen - Polizei muss eingreifen 

Der Weilheimer wurde deshalb gegen 16 Uhr am Freitagnachmittag in Gewahrsam genommen und anschließend beim Amtsgericht Wolfratshausen vorgeführt. Dort wird angeordnet: der aufdringliche Herr muss bis zum 30. September dort bleiben. 

Auf der A96 bei Windach ereignete sich dagegen ein tragisches Unglück. Eine junge Frau wollte sich um ihr Baby auf dem Rücksitz kümmern - dabei fiel sie aus dem fahrenden Auto und starb. 

Ein 23-Jähriger stürzte am frühen Samstagmorgen ins Gleis der Haltestelle Isartor. Zwei unbekannte Frauen stoppten die S-Bahn und retteten ihm damit das Leben.

Auch interessant

Meistgelesen

30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe
30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe
Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Während Corona-Krise: Thai-Kini residiert samt Hofstaat in Garmischer Luxushotel - Behörde genehmigt Ausnahme
Während Corona-Krise: Thai-Kini residiert samt Hofstaat in Garmischer Luxushotel - Behörde genehmigt Ausnahme

Kommentare