1. tz
  2. München
  3. Region

Während überall Gastronomie schließt: Traditionscafé im Süden Münchens macht wieder auf

Erstellt:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

Fassadenansicht des Cafe Krönner am Marienplatz in Weilheim.
Das „Café Krönner“ am Marienplatz in Weilheim macht bald wieder auf. © EMANUEL GRONAU

Eigentlich sollte das „Café Krönner“ im Frühling wieder eröffnet werden. Daraus wird wegen der Lage auf dem Bausektor nichts. Jetzt ist ein neuer Termin anvisiert.

Weilheim – Eigentlich sollte das „Café Krönner“ schon im Frühling wieder eröffnet werden (wir berichteten). Aufgrund der aktuellen Lage auf dem Bausektor – es gibt Lieferprobleme bei Materialien und es fehlen Arbeitskräfte – wurde der ursprünglich geplante Eröffnungstermin im Juni aufgegeben. „Lieber langsamer, dafür aber richtig“ soll die Renovierung vorgenommen werden, wie die Seniorchefin des Unternehmens, Barbara Krönner, bei einem Besuch auf der Baustelle erklärte.

Weilheim: Im Traditionscafé Krönner wird die gesamte Installation erneuert

Nachdem in dem Altbau auch die Installationen in die Jahre gekommen waren, hätten sich der Eigentümer und sie darauf verständigt, die gesamte Installation für die Stromversorgung, die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung zu erneuern. „Dann können wir sicher sein, dass wir für viele Jahre Ruhe haben“, so Krönner.

Weilheim-Penzberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Weilheim-Penzberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Weilheim und Penzberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Traditionscafé Krönner soll mit Wiener Kaffeehaus-Flair wiedereröffnet werden

Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass im Mai die Installationsarbeiten abgeschlossen und die Räume renoviert werden. Dabei wird auch ein neuer Bodenbelag – geöltes französisches Eichenparkett – verlegt. Für den Juni ist die Installation der Einrichtung vorgesehen. Laut Krönner werden das Café und das Weinstüberl im Retro-Stil mit Wiener Kaffeehaus-Flair eingerichtet. Dafür hat sie schon Stühle bestellt, die genau so aussehen wie die, die ihr Ururgroßvater schon hatte. Eröffnet werden soll am 1. Juli.
Text: Alfred Schubert

Auch interessant

Kommentare