1. tz
  2. München
  3. Region

Gassi-Tour eskaliert: Hundebesitzer schlägt anderen nieder – und haut mit Auto übers Feld ab

Erstellt:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

Eine Frau geht mit einem Schäferhund-Mischling Gassi
In Weilheim ist die Gassi-Tour zweier Hundesitzer eskaliert. © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Filmreife Szenen in Weilheim: Der Streit zwischen zwei Hundebesitzern eskalierte, dann floh einer mit seinem Auto quer übers Feld.

Update vom 22. August, 13.25 Uhr: Die Polizei Weilheim teilt einige Änderungen der ursprünglichen Nachricht mit: Demnach sei der unbekannte Mann in Begleitung einer Frau gewesen. Der Hund des Mannes sei laut bellenden auf den 74-Jährigen zugelaufen. Danach habe der ältere Mann einen Stock in die Richtung des Hundes geworfen, um ihn zu vertreiben. Er habe ihn laut Polizei nicht getroffen. Dann habe der Hundebesitzer dem 74-Jährigen unvermittelt mit dem Ellbogen gegen den Hals geschlagen.

Ursprüngliche Meldung vom 22. August: Weilheim – Wie die Polizei Weilheim mitteilt, ist die Situation zwischen zwei Hundebesitzern beim Gassigehen am Sonntag in Deutenhausen eskaliert. Demnach war ein 74-Jähriger gegen 10 Uhr mit seinem Hund in der Nähe des Angerhofs unterwegs. Dort kam ihm ein anderer Mann mit seinem Hund, einem Mittelschnauzer-Mix, ohne Leine entgegen.

 (Unser Weilheim-Penzberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Der ältere Mann wich auf die Wiese aus, doch der Hund des anderen kam zum Spielen herbeigelaufen. Dies wollte der 74-Jährige verhindern, weil er fürchtete, das Ganze könnte eskalieren. Er schlug nach dem fremden Hund mit einem Gehstock.

Weilheim: Hundebesitzer streiten wegen spielender Tiere

Der andere Mann ging auf den älteren los und schlug ihm mit dem Ellenbogen gegen die linke Gesichtshälfte. Der 74-Jährige fiel daraufhin zu Boden, an ein Aufstehen war laut Polizei erstmal nicht zu denken, da dem Mann schwarz vor Augen wurde.

Der unbekannte Mann wollte anschließend mit seinem weißen Fahrzeug flüchten. Als ihm bewusst wird, dass er beim Angerhof in eine Sackgasse fuhr, flüchtete er quer über die dortige Wiese.

Polizei Weilheim sucht Zeugen zu gewalttätigem Hundebesitzer

Die Polizei sucht Zeugen, die den Fall beobachtet haben, beziehungsweise Angaben zur unbekannten männlichen Person oder dessen Fahrzeug machen können. Gegen den Mann liegt derzeit ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung vor. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Weilheim unter Telefon: (0881) 64 00 zu melden.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie auf Merkur.de/Weilheim.

Auch interessant

Kommentare