Er hatte auf dem Volksfest Schläge kassiert

„Drecksbullen“: Saulgruber (30) flippt nach Volksfest-Besuch im Krankenhaus aus

+
Symbolfoto

Eigentlich wollten die Polizisten ihm nur helfen, ein Saulgruber (30) quittierte das allerdings mit einem Total-Ausraster. Begonnen hatte die ganze Geschichte am Weilheimer Volksfest - mit einem Anmachversuch.

Wie die Weilheimer Polizei mitteilt, sprach der Saulgruber am Donnerstag gegen 23 Uhr eine Frau auf dem Volksfest in Weilheim an. Das missfiel einem Weilheimer (33). Der Mann schlug dem Saulgruber sofort mit der Faust ins Gesicht. Außerdem drohte ein Pollinger (27) dem Saulgruber, ihn ebenfalls zu schlagen.

Während der Pollinger, der aggressiv auftrat, in Polizeigewahrsam genommen werden konnte, gestaltete sich die Situation bei dem Saulgruber, der verprügelt worden war, schwieriger dar. Weil er verletzt war, brachten ihn Sanitäter ins Weilheimer Krankenhaus. Das wollte der 30-Jährige gegen den ärztlichen Rat schnell wieder verlassen, weshalb die Pflegekräfte die Polizei verständigten. Als die Beamten eintrafen, flippte der junge Mann aus und beschimpfte die Polizisten als „Drecksbullen“ und „Wichser“.

Die Beamten nahmen den Saulgruber in Gewahrsam und übergaben ihn seiner Lebensgefährtin.

sta

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.