Weltmeisterin kollidiert mit Traktor

+
Irena Pfab (45) verunglückte am Pfingstsonntag bei einer Trainingsfahrt. Ein Traktorfahrer (24) übersah sie beim Abbiegen

Petershausen/Augsburg - Mountainbike-Weltmeisterin Irene Pfab (45, SV Petershausen) ist auf einer Trainingsfahrt mit einem Traktor zusammengestoßen. Ihr droht eine Querschnittslähmung.

Es ist eine Trainingsfahrt, wie sie Irene Pfab zu Hunderten absolviert. Doch diese Fahrt endet in einer Tragödie: Die mehrfache Mountainbike-Weltmeisterin prallt auf einem kleinen Sträßchen mit einem Traktor zusammen. Womöglich wird die Ausnahmeathletin nie mehr ganz gesund.

Irene Pfab liegt im Zentralklinikum Augsburg. Die Ärzte haben die 45-Jährige, die in Wolfsberg (Kreis Pfaffenhofen/Ilm) wohnt und für den SV Petershausen (Kreis Dachau) startet, in ein künstliches Koma versetzt. Beim Aufprall erlitt sie einen Oberschenkelhalsbruch sowie schwerste Gesichts- und Kopfverletzungen. „Ihr Rennhelm war in drei Teile gerissen“, berichtet Heinz Zorko (67) den Dachauer Nachrichten. Er ist seit einem Vierteljahrhundert Trainer von Irene Pfab.

Die größte Sorge von Heinz Zorko und den Ärzten aber ist die schwere Wirbelsäulenverletzung. Drei Wirbel sind gebrochen. Es sind die Wirbel, an denen Irene Pfab schon 1995 bei einem Sturz in der Tschechei Verletzungen davongetragen hatte. „Das ist meine Hoffnung“, sagt Zorko – dass es die alte Verletzung ist, die die Ärzte bei den ersten Untersuchungen entdeckt haben.

In aller Früh hatte Irene Pfab am Pfingstsonntag ihr Haus in Wolfsberg verlassen. Sie wollte nach Stuttgart fahren, um dort Freunde zu besuchen. Lange Strecken liegen ihr besonders. Erst Ende Mai holte sie in Weilheim den WM-Titel im Zwölf-Stunden-Rennen, den Titel über die 24-stündige Marathondistanz hatte sie im Februar verteidigt. Zuletzt gewann sie vor einer Woche das 24-Stunden-Rennen in München. Von unterwegs telefonierte sie noch mit Zorko. „Kurz danach muss es passiert sein“, sagt der Trainer. Laut Polizei ereignete sich das Unfalldrama gegen 7.40 Uhr in der Nähe von Zusamaltheim (Kreis Dillingen). „Die Straße hat dort rund acht Prozent Gefälle, ich schätze, Irene hat mindestens Tempo 60 draufgehabt“, sagt Zorko.

Ein 24-jähriger Traktorfahrer kommt ihr entgegen. Als er nach links in einen Feldweg abbiegen will, übersieht er die Frau auf dem Rennrad. „Offensichtlich ungebremst“, so die Polizei, prallt Irene Pfab in das Hinterrad des quer zur Fahrbahn stehenden Traktors. Sie stürzt und bleibt regungslos liegen.

Der Traktorfahrer alarmiert die Rettungskräfte. Ein Hubschrauber transportiert die Schwerverletzte schließlich ins Krankenhaus ab. Heinz Zorko informierte die Eltern von Irene Pfab. Die 45-Jährige ist ledig. Und was fühlt der Trainer, der die Sportlerin seit mehr als zwei Jahrzehnten betreut? Zorko: „Irene ist wie meine Tochter.“

T. Leichsenring / R. Gercke

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare