Video: Wildunfall mit Schwerverletzten

Eichenried - Zwei Schwer- und zwei mittelschwer Verletzte und ein völlig zerstörter VW: Das ist die Bilanz eines schlimmen Wildunfalls am Sonntagabend  bei Eichenried. Sehen Sie hier ein Video vom Unfallort.

Ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Erding zufolge war der 19 Jahre alte Fahrer des VW aus Ismaning gegen 22 Uhr auf Höhe der Hausnummer 5 einem die Fahrbahn querenden Wildtier ausgewichen. Mit fatalen Folgen: Der Wagen überschlug sich neben der Straße. Alle vier Insassen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren - es handelte sich um drei junge Männer aus Ismaning und eine Frau aus Gaden - wurden verletzt.

Wildunfall bei Eichenried: Die Bilder

Wildunfall bei Eichenried: Die Bilder

Der Beifahrer wurde im Wrack eingeklemmt. Um ihn zu retten, musste das Dach abgetrennt werden. Anwohner hatten nach dem heftigen Knall den Notruf gewählt. Die Integrierte Leitstelle Erding setzte die Feuerwehren Eichenried, Moosinning, Goldach und Hallbergmoos, die First Responder aus Eicherloh sowie die Kreisbrandinspektion in Bewegung, dazu Rettungswagen des BRK aus Ismaning und aus Erding, vom Malteser Hilfsdienst am Flughafen sowie Notärzte und den Einsatzleiter Rettungsdienst.

Aufgrund der Schwere der Verletzung von zwei Beteiligten wurden auch zwei Rettungshubschrauber aus Großhadern und Regensburg angefordert. Sie flogen die Opfer in die Krankenhäuser nach Schwabing und Rechts der Isar. Die anderen beiden kamen ins Kreiskrankenhaus Erding. Die Straße war bis tief in die Nacht hinein komplett gesperrt.

Nach dem tödlichen Unfall in Reithofen und der verunglückten Familie bei Schwindegg handelte es sich um die dritte schwere Kollision im Landkreis Erding binnen zehn Stunden.

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare