Winter im Sommer: Bilder der Hagelwalze

+
Im Raum Fürstenfeldbruck waren Gärten und Terrassen Montagnachmittag plötzlich von einer Hagelschicht bedeckt

Fürstenfeldbruck - Eine pechschwarze Wolke – und dann ging am Montag kurz nach 16 Uhr in Fürstenfeldbruck und Umgebung fast die Welt unter. Die Bilder.

Ein Unwetter mit Hagel, Sturm und Starkregen überschwemmte Tiefgaragen, Keller, Straßen und Unterführungen.

Solaranlagen, Fenster und Rollläden gingen zu Bruch, Bäume knickten um, Gärten und Felder wurden verwüstet. Aber auch die westlich von München gelegenen Landkreise, das Würmtal, Buchendorf und den Raum Gauting erwischte das Unwetter: Hier liefen aufgrund der heftigen Regenschauer zahlreiche Keller voll.

Am schlimmsten erwischte die Hagelwalze Emmering, Fürstenfeldbruck und Teile von Alling. „Es schaut kathastrophal aus, alles ist weiß und zerhackt. Da steht keine Rose mehr. Sogar die Blätter hat es von den Bäumen gehauen“, berichtet Anita Schanderl, die Ehefrau des Emmeringer Bürgermeisters. Der Rathauschef selbst packte inzwischen bei den Nachbarn mit an. Dort drohte Wasser in den Keller zu fließen.

Wetterchaos: Bilder aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

Wetterchaos: Bilder aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

Ein ähnliches Bild bot sich in ganz Emmering. „Die Pflanzen sind alle geköpft, da stehen nur noch die Stengel.“ Diese traurige Bilanz zog eine 46-Jährige nach einem Blick in ihren verwüsteten Garten. Viel schlimmer war allerdings das, was zwischen den Hagelkörnern und Pflanzenteilen lag: Glassplitter von der Solaranlage auf dem Dach ihres Einfamilienhäuschens.

Neben der zerstörerischen Kraft hatte der Hagel noch eine andere, verheerende Wirkung: Die Körner lagen teils wie eine Schneedecke auf Straßen, Wegen und Dächern. Sie verstopften Gullys und Abflüsse. Die B 2 war im Stossverkehr am Ortseingang von Fürstenfeldbruck gesperrt.

Knietief standen Hagelkörner und Wasser in der Bahnunterführung beim Tulpenfeld. Der Verkehr wurde über Gelbenholzen und Biburg umgeleitet. Auf Höhe Landratsamt, und auf der Oskar-von-Miller-Straße bildeten sich regelrechte Seen. Auch hier ging es nur in Schrittgeschwindigkeit weiter. Die Tiefgarage des Finanzamtes stand unter Wasser. In Emmering waren Emmeringer- und Brucker Straße sowie der Bereich um die Amperstraße überflutet. Polizei und Feuerwehr waren im Großeinsatz, um das Verkehrschaos in den Griff zu bekommen.

Geduld brauchten Autofahrer auch auf der B 2 zwischen Hattenhofen und Althegnenberg sowie auf der B 2 zwischen Schöngeising und Grafrath. Dort waren Bäume auf die Fahrbahn gestürzt. Ein Stamm lag auf der Amperstraße in Emmering.

In Olching hatte das Unwetter ebenfalls schwer gewütet. Hier mussten die Bahnunterführung, Estinger- und Donaustraße freigepumpt werden, erklärte Hans Beyer von der örtlichen Feuerwehr. An rund fünf Einsatzorten war die Hilfe der Geiselbullacher Kameraden gefragt. „Wir kennen ja unsere neuralgischen Punkte“, sagt Kommandant Tim Pelzl. Feursstraße, Dachauer Straße und kleinere Straßen im Schwaigfeld waren überflutet. „Aber es hielt sich alles im Rahmen.“ Ärgerlich sei allerdings: „Die am Gerätehaus geparkten Privatautos von mehreren Feuerwehrleuten haben jetzt einen heftigen Hagelschaden.“ Vor sie nach Olching ausrückten, mussten die Geiselbullacher noch in den Gewerbepark Gada (Kreis Dachau). Dort hatte ein Blitzschlag einen Fehlalarm ausgelöst.

Rund um die Allinger Ortsteile Holzhausen und Biburg verwüstete das Umwetter Felder. Großflächig wurden Mais, Weizen und andere Pflanzen sowie das Erdreich fortgeschwemmt. „Die Maisfelder sind total zerschossen“, berichtete Bürgermeister Frederik Röder. Die Ernte dort ist völlig vernichtet.

sk/imu/mb/st/ska

Blitz und Donner in Heimstetten

Blitz und Donner in Heimstetten

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare