Geretsrieder tritt ans Rednerpult

S-Bahn-Chaos bei S7 wird Thema im Bundestag

+
Der Linken-Abgeordnete Andreas Wagner trat nun das erste Mal ans Rednerpult im Bundestag: Er sprach über das „S-Bahn-Chaos“ auf der S7-Strecke.

Andreas Wagner, Bundestagsabgeordneter aus Geretsried, trat das erste Mal im Bundestag ans Rednerpult. Der Linken-Politiker sprach über das „S-Bahn-Chaos“ auf der S 7-Strecke.

Geretsried/Berlin – Andreas Wagner, Bundestagsabgeordneter aus Geretsried, trat jetzt das erste Mal im Bundestag ans Rednerpult. Der Linken-Politiker sprach über ein ihm persönlich bekanntes Problem: das „S-Bahn-Chaos“ auf der S7-Strecke. Wagner plädierte für ein grundlegendes Umdenken in puncto Verkehrspolitik. Aktueller Anlass: die Diskussion über Diesel-Motoren.

Andreas Wagner: Bundestagsabgeordneter der Linken. 

Wagner wies in seiner Rede auf die latenten Probleme auf der S 7-Linie hin. „Wenn wir wollen, dass mehr Menschen ihr Auto stehen lassen und mit Bus und Bahn fahren, müssen wir die Attraktivität von Bussen und Bahnen verbessern“, so der Bundestagsabgeordnete. „Wir brauchen mehr Verlässlichkeit und Pünktlichkeit, kurze Taktzeiten, übersichtliche Fahrpläne und ein attraktives Tarifsystem: den Nulltarif.“ Für Wagner ist es Aufgabe der Politik, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass mehr Menschen mit Bussen und Bahnen befördert werden können. Das Angebot öffentlicher Verkehrsmittel müsse ausgebaut werden, „und – ganz wichtig – auch ländliche Regionen müssen angebunden werden“.

Wagner wies im Bundestag auf eine Stellungnahme von Landrat Josef Niedermaier hin. Der hatte sich in unserer Zeitung für einen Gratis-ÖPNV ausgesprochen. Wagner stieß in seiner Rede ins selbe Horn und appellierte an die zuständigen Bundesminister: „Es darf nicht beim Nachdenken über einen Nulltarif im öffentlichen Personennahverkehr bleiben. Wir wollen Taten sehen. Bringen Sie den Nulltarif auf den Weg und legen Sie zügig ein Umsetzungs- und Finanzierungskonzept vor.“

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.