Mega-Menge Marihuana

Polizei lässt Karlsfelder Dealer hochgehen

Eine ordentliche Menge Marihuana hat die Polizei in der Wohnung eines Karlsfelders (20) entdeckt. Der Dealer wurde vorläufig genommen. Außerdem fand die Polizei ein verbotenes Messer.

Karlsfeld - Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ist am Mittwochabend die Wohnung des Verdächtigen in Karlsfeld durchsucht worden. Dabei konnten knapp 1,4 kg Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Donnerstag mitteilte. Zudem fanden die Ermittler ein verbotenes Schlagringmesser.

Der zusammen mit seiner Lebensgefährtin in Karlsfeld lebende 20-Jährige machte laut Polizei zu den Vorwürfen bislang keine Angaben. Ihm wird zur Last gelegt, regelmäßig in Dachau und Karlsfeld illegalen Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Der Beschuldigte wurde nach vorläufiger Festnahme und Identitätsfeststellung wieder auf freien Fuß gesetzt. 

dn

Rubriklistenbild: © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

89-Jährige prallt mit Auto ungebremst gegen Hauswand
89-Jährige prallt mit Auto ungebremst gegen Hauswand
Fatales Überholmanöver auf der A9
Fatales Überholmanöver auf der A9
Bahnhof Grafing am Freitag gesperrt: Flüchtlinge sprangen von Güterzug
Bahnhof Grafing am Freitag gesperrt: Flüchtlinge sprangen von Güterzug
Der Fremde im Wohnzimmer: Resolute Attenkirchenerin stellt Mann aus Mali
Der Fremde im Wohnzimmer: Resolute Attenkirchenerin stellt Mann aus Mali

Kommentare