Einbruch brutal!

Rentnerin daheim ausgeraubt und niedergeschlagen

Stockdorf - Ein Einbrecher ist am Freitag im Gautinger Ortsteil Stockdorf in ein Haus eingedrungen. Dort verletzte er die Bewohnerin, ließ sie liegen, durchsuchte alle Zimmer und ergriff schließlich die Flucht.

Die Nachbarn können kaum fassen, wie so etwas geschehen konnte. Mitten in ihrer friedlichen Würmtal-Siedlung. Hier, wo doch jeder jeden kennt und Fremde noch auffallen: Ein hochgradig brutaler Einbrecher hat in der

Wörlveitstraße in Stockdorf (Landkreis München) eine alleinstehende Witwe (85) eiskalt zu Boden gestoßen und beraubt. Erst die Tochter fand die hilflose alte Dame Stunden später. Sie war verletzt und nicht mehr in der Lage gewesen, allein aufzustehen und sich Hilfe zu rufen.

Der Täter hatte am Freitag um 11 Uhr vormittags die Eingangstüre des Hauses aufgebrochen – vermutlich in der Annahme, dass niemand im Hause sei. Nicht ganz ausgeschlossen ist auch, dass der Täter wusste, dass darin nur eine alleinstehende Seniorin lebt. Im Wohnzimmer stand dann plötzlich die Witwe vor ihm. Völlig verängstigt und unfähig, dem kräftigen Mann irgendeine Form von Gegenwehr entgegenzusetzen. Ohne jedes Mitleid stieß er die 85-Jährige brutal zu Boden, zerschnitt vor ihren Augen das Telefonkabel und begann ungerührt, Zimmer für Zimmer nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Dabei hatte er es nicht mal sonderlich eilig. Mit Beute in noch nicht bekannter Höhe verließ er schließlich das Haus.

In den Stunden danach versuchte die Tochter mehrfach vergeblich, ihre Mutter telefonisch zu erreichen. Schließlich fuhr sie zu ihr – und erschrak: Tränenüberströmt, verletzt und am Ende ihrer Kräfte fand sie die alte Dame im Wohnzimmer an genau der Stelle, an der der Täter sie niedergeschlagen hatte. Die 85-Jährige liegt seitdem mit allen Symptomen eines schweren Schocks im Krankenhaus.

Die Täterbeschreibung ist nur vage. Bei dem Mann könnte es sich um einen Osteuropäer handeln, der nur noch wenige Haare oder auch eine Glatze hat. Zehn Streifenwagen fahndeten nach dem Räuber. Auch alle Nachbarn ringsherum wurden befragt. Doch offensichtlich hat niemand den Unbekannten am Freitag gesehen. Die Polizei (Kommissariat 21; Tel. 089/2910-0) bittet dringend um Hinweise.

Dorita Plange

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare