Feuerwehr rückt aus

Zwei Männer zünden AfD-Wahlplakat an - jetzt ermittelt die Polizei

+
Eines der vielen Wahlplakate zur Europawahl zündeten zwei Männer an (Symbolfoto).

Es mag eine politische Botschaft dahinterstecken, für die Polizei ist es Sachbeschädigung. Zwei Männer haben am Samstag ein Wahlplakat der AfD angezündet. 

Wolfratshausen - Die Polizei sucht nach zwei Männern, die am Samstag gegen 7 Uhr ein Wahlplakat der AfD angezündet haben. Ein aufmerksamer Bürger hatte die beiden bei der Tat an der Wolfratshauser Bahnhofstraße, Ecke Tiroler Straße beobachtet und die Polizei alarmiert, heißt es im Pressebericht.

Männer zünden Wahlplakat der AfD in Wolfratshausen an: Polizei fahndet

Die Beamten leiteten umgehend eine Fahndung ein, diese bleib allerdings bislang ohne Erfolg. Der Zeuge konnte eine Personenbeschreibung zu den beiden Tätern abgeben. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 08171/42110. 

Wolfratshausen: Brennendes Wahlplakat steckt Baum in Brand

Um das brennende Wahlplakat kümmerte sich die Freiwillige Feuerwehr Wolfratshausen. 13 Ehrenamtliche löschten das Feuer, das auch auf den hinter dem Plakat stehenden Baum übergriff. Durch den Brand wurde das Wahlplakat völlig zerstört und der dahinter stehende Baum leicht beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 50 Euro.

Ein ähnlicher Vorfall aus München: Dort hat ein 18-Jähriger München Wahlplakate von verschiedenen Parteien angezündet. Er war zum Zeitpunkt der Tat betrunken, berichtet tz.de*.

sw

Lesen Sie auch: Schleichweg auf die Autobahn - hier wird illegal abgekürzt: „Fahrer zum Teil sehr aggressiv“

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Aus der Bevölkerung kommt der entscheidende Hinweis
30-Jähriger aus Klinik verschwunden - Aus der Bevölkerung kommt der entscheidende Hinweis
Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Coronavirus - Flughafen München in der Krise: Lage schlimmer als nach dem 11. September?
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
„Wenn Sie tot sind“ - Flughafen-Notärztin legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
„Wenn Sie tot sind“ - Flughafen-Notärztin legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an

Kommentare