Brücke wurde zum Verhängnis

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust

+
Hier geschah der Unfall: Ein Polizeibeamter misst die Höhe der Brücke an der Germeringer Straße nach.

Ein furchtbarer Unfall hat sich am Vatertag beim feucht-fröhlichen Ausflug der Würmpiraten ereignet. Ein Schlauchbootfahrer wurde von einem Holzstab aufgespießt und schwer verletzt. 

Planegg - Eine Vatertags-Gaudi im Schlauchboot auf der Würm endete am Donnerstag für einen Münchner Studenten mit einer fürchterlichen Verletzung. Bei der Durchquerung einer gefährlich flachen Brücke unter der Germeringer Straße in Planegg bohrte sich eine Paddelstange fünf Zentimeter tief in seine Brust. Er liegt seitdem im Krankenhaus.

Für ihre Bootsfahrt hatten sich die Burschen außer mit Bier und Brotzeit auch mit drei lange Holzstäben ausgerüstet, um sich auf der streckenweise sehr schnell fließenden Würm immer vom Ufer abstoßen zu können. Die Männer trugen nur T-Shirts, keine Schwimmwesten. Um 13 Uhr näherten sich die Freunde der Brücke, unter der wegen des hohen Wasserstandes gerade noch 52 Zentimeter Platz nach oben war. Die Studenten legten sich flach hin. 

Student ist schwer verletzt - aber nicht in Lebensgefahr

Dabei bemerkte einer der 23-jährigen nicht, dass sein Holzstab über dem erhöhten Bug hinaus ragte. Beim Zusammenstoß mit einem Brückenteil verkeilte sich der Stab - und spießte den Studenten auf! Das Boot drehte sich. Erst da konnten die Freunde den Stab von der Brücke lösen, hinausfahren und den Schwerverletzten zum Ufer bringen. Er lag am Freitag noch in der Klinik, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Unerwartete Falle: Dieser Holzstab hat sich in die Brust des Studenten gebohrt.

Auf der Würm und auf der Isar sind Schlauchbootfahrten erlaubt - außer bei Hochwasser und nahe der Wehre. Allerdings artete dieses Vergnügen mittlerweile zu Party-Events mit Alkohol-Exzessen aus und führte zu lebensgefährlichen Situationen. Auch Naturschützer und Fischer protestieren bereits. Das Landratsamt Bad Tölz arbeitet nun an einer Bootsfahrt-Verordnung ab dem Jahr 2018, auf der Ammer gelten schon seit 25 Jahren spezielle Regelungen. In München gibt es noch keine Einschränkungen

Da war noch alles in Ordnung: Die Würmpiraten - kurz bevor sie in See stachen.

Die Studenten waren im Übrigen mit den sogenannten „Würmpiraten“ unterwegs. Die Schlauchbootfahrt am Vatertag vom Planegger Wellenbad zum Schloss Blutenburg hat Tradition und es sticht Jahr für Jahr eine kleine Armada in den See. In der Regel endet es ziemlich feucht-fröhlich - nicht so dramatisch.

dop/kg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 

Kommentare