1. tz
  2. München
  3. Region

YouTuber rast in Lamborghini mit 333 km/h über A8, überholt rechts, provoziert andere und filmt alles

Erstellt:

Von: Klaus-Maria Mehr

Kommentare

Ein Mann aus Nordirland machte A8 zwischen München und Rosenheim sowie die A93 Richtung Kiefersfelden zu seiner Filmkulisse. Die Handlung: sehr viele lebensgefährliche Verkehrsvergehen. Die Polizei ermittelt.

München/Rosenheim – „Filmreif“ bekommt eine ganz neue Bedeutung beim Blick auf diese Aktion eines Nordiren. Der Youtuber und Influencer reiste für eine ganz besondere Aktion nach Bayern. Er raste mit einem Supersportwagen über zwei Autobahnen in Oberbayern und filmte sich dabei und damit diverse lebensgefährliche Verkehrsvergehen. Das Video wurde von YouTube gelöscht, der YouTuber bleibt aufgrund der laufenden Ermittlungen und der bestehenden Unschuldsvermutung anonymisiert.

YouTuber mietet sich Supersportwagen und rast über Münchens Autobahnen

Die Verkehrspolizei Rosenheim hat jedoch nun die Ermittlungen aufgenommen, sucht Zeugen und berichtet deshalb nun ausführlich über den Fall. Am Freitag, 11. November 2022, mietete demnach der Mann aus Nordirland einen weißen Lamborghini Huracan Cabrio (siehe Beispielfoto unten) stattete sich, Auto und seinen Beifahrer mit diversen Videokameras inklusive einer Stirnkamera aus und fuhr auf die Autobahn auf. Zwischen 9 und 17 Uhr war der Ire auf der A8 zwischen München über Irschenberg bis zum Inntaldreieck sowie auf der A93 zwischen Kiefersfelden und Rosenheim unterwegs.

Lamborghini Huracan Cabrio: Dieses Modell, allerdings in Weiß, fuhr der Mann aus Nordirland bei seinem Dreh.
Lamborghini Huracan Cabrio: Dieses Modell, allerdings in Weiß, fuhr der Mann aus Nordirland bei seinem Dreh. © Sebastian Geisler/Imago

Das Auto hat 610 PS, beschleunigt von 0 auf 100 km/h binnen 3,1 Sekunden und erreicht in der Spitze weit über 300 km/h. Eigenschaften, die der Ire auf den bayerischen Autobahnen bis aufs Äußerste auszutesten wusste. Wohlgemerkt zu den Hauptverkehrszeiten zwischen 9 und 17 Uhr. Folgende Aktionen waren auf dem Youtube-Video zu sehen:

Youtuber rast über A8 und lässt sich dabei filmen – bisher bekannte Vergehen

Die Polizei schreibt weiter: „Welche schwerwiegenden Folgen ein kleiner Fahrfehler des ‚YouTubers‘ oder eines anderen Verkehrsteilnehmers hätte haben können, kann sich jeder selbst ausmalen.“

Zeugenaufruf: Wer hat den weißen Lamborghini beobachtet?

Die Verkehrspolizei Rosenheim bittet Zeugen, die Beobachtungen zu dessen Fahrt machten oder dadurch genötigt oder gefährdet wurden, sich zu melden. Telefonisch unter 08035/90680.

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare