Lastzug verunglückt

Zehn Tonnen Obst auf der Autobahn

+
In Handarbeit sammeln die Oberschleißheimer Feuerwehrleute die Aprikosen ein.

Oberschleißheim - Für die Feuerwehr Oberschleißheim war gestern Obsttag: Ein umgestürzter Sattelschlepper, der Aprikosen geladen hatte, blockierte am Sonntagvormittag an der Autobahn A 99 stundenlang die Ausfahrt Neuherberg.

Gegen 10 Uhr war der französische 40-Tonner in der Rechtskurve der Ausfahrt gegen die Leitplanke und gegen ein Verkehrsschild geprallt und umgestürzt. Der Fahrer, der von der A 99 Richtung Salzburg abgebogen war und in Richtung Münchner Innenstadt weiterfahren wollte, war laut Polizei offenbar zu schnell unterwegs gewesen, und hatte in der Rechtskurve die Kontrolle verloren. Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrer in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Der Aufbau des Sattelzugs wurde an der Leitplanke großflächig aufgerissen, deswegen stürzte bei der Bergung des Schwerfahrzeugs nahezug die gesamte Ladung - zehn Tonnen Aprikosen - auf Straße und Grünstreifen.

Die Einsatzkräfte sammelten die Früchte in Handarbeit und mit einem Radlader auf und verfrachteten sie in einen Container.

Das Technische Hilfswerk und die Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle ab. Der 40-Tonner wurde per Kran abtransportiert. Etwa sieben Stunden blieb die Autobahnausfahrt Neuherberg gesperrt, meldet die Autobahnpolizei. icb

Lkw verunglückt: 10 Tonnen Obst landen auf Straße

Lkw verunglückt: 10 Tonnen Obst landen auf Straße

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare