Zeuge: Angeklagter im Krailling-Prozess hatte massive Geldprobleme

+
Aktenordner stehen im Landgericht München II beim Krailling-Prozess auf dem Richtertisch.

München - Im Indizienprozess um den Mord an Kraillinger Schwestern Chiara und Sharon hat ein Zeuge am Montag von großen Geldproblemen des Angeklagten und seiner Familie berichtet.

“Die haben versucht, alle Wege zu öffnen, um zu Geld zu kommen“, sagte der 32-Jährige vor dem Münchner Landgericht. Schon mehrere Verwandte hatten in dem Verfahren von finanziellen Schwierigkeiten der Familie gesprochen. Der Onkel der Kinder soll laut Anklage in der Nacht zum 24. März 2011 seine acht und elf Jahre alten Nichten in deren Wohnung brutal ermordet haben. Die Ermittler glauben, dass der verschuldete Familienvater auch die Mutter umbringen wollte, um an ein Erbe zu kommen. Die Frau kam aber erst früh morgens nach Hause.

Der Zeuge hatte zu seinem 30. Geburtstag - anstelle von Geschenken - um Spenden gebeten, um einer notleidenden Familie zu helfen. Über eine Stiftung kam er auf die Familie des Angeklagten. Er habe sie besucht, dann seien ihm aber Unstimmigkeiten aufgefallen. So habe die Familie etwa trotz ihrer Finanzprobleme beim Bau ihres Hauses hohe Ansprüche gehabt. Manche ihrer Angaben hätten zudem nicht gestimmt. Er habe schließlich den Kontakt abgebrochen.

Die Familie des 51-jährigen Onkels hatte sich laut Anklage bei einem Hausbau verschuldet. Schwere Krankheiten kamen hinzu: Das zweite von vier Kindern war schwer leberkrank - der Bub brauchte eine Transplantation. Die Ehefrau erkrankte an Krebs und hatte eine schlechte Prognose. “Ich werde nie vergessen, wie er gesagt hat, dass seine Frau ja jetzt stirbt und er Witwen- und Waisenrente bekommt“, sagte der Zeuge über den Angeklagten.

Am Nachmittag wurden ein Mithäftling und ein Sohn des Angeklagten als Zeugen erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare