Glatte Straße

Audi-Fahrer (32) stirbt noch am Unfallort - Familie mit Kleinkindern hat Schutzengel

+
Tödlicher Unfall bei Zorneding-Buch am Donnerstagabend.

Schrecklicher Unfall am Donnerstag bei Zorneding: Ein Audi-Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim verlor sein Leben. 

Zorneding - Zu einem tödlichen Unfall kam es am Donnerstag auf der Kreisstraße EBE 12 zwischen Zorneding und Buch. Offenbar auf Grund der schneeglatten Straßenverhältnisse verlor ein Audi-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug des Mannes aus dem Landkreis Rosenheim geriet ins Schleudern und prallte gegen einen VW-Kleinbus, der in die Gegenrichtung unterwegs war. Der Audi wurde auf der Beifahrerseite stark eingedrückt, wodurch der 32-Jährige im Wagen eingeklemmt wurde.

Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versuchten ihn vergeblich zu reanimieren. 

In dem VW-Kleinbus saß eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern im Alter von vier und sechs Jahren. Sie alle wurden glücklicherweise nur leicht verletzt, jedoch zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. 

Kreisstraße über Stunden gesperrt

Der Unfall ereignete sich gegen 17.10 Uhr Die Kreisstraße EBE 12 musste für rund vier Stunden gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Zorneding, Harthausen, Buch und Pöring.

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.