Kurioser Unfall in Zorneding

Bub (3) baut Autounfall - mit weitreichenden Folgen

+
Das Auto auf dem Stromverteilerkasten. 

In Zorneding ist es zu einem kuriosen Unfall gekommen. Ein Dreijähriger hatte sich am Auto seiner Eltern zu schaffen gemacht. Die Folgen waren weitreichend.

Zorneding - Kurioser Unfall:  Ein dreijähriger Bub hat  in Zorneding die Handbremse im Wagen seiner Eltern gelöst. Der Pkw kam ins Rollen und prallte gegen einen Stromverteilerkasten, überfuhr diesen und beschädigte ihn so stark, dass es zum Stromausfall kam.

Der Bereitschaftsdienst der Bayernwerke musste kurzfristig die gesamte Stromversorgung im westlichen Bereich Zornedings abschalten. Erst so war die gefahrlose Bergung des Hybridfahrzeuges im Ingelsberger Weg möglich.

Nachdem der Pkw von dem völlig zerstörten Verteilerkasten gezogen worden war, war klar, dass einige Haushalte für längere Zeit ohne Strom sein würden. Einige Stromleitungen waren durchgeschmort und andere nahe am Erdreich gerissen. Laut dem Techniker dauerte die Instandsetzung etwa sechs bis acht Stunden. Insgesamt waren fünf Haushalte von dem mehrstündigen Stromausfall betroffen. Der restliche Teil von Zorneding konnte nach kurzer Zeit wieder ans „Netz“ gehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare