Zwei Männer am Flughafen verhaftet

München - Beamte der Bundespolizei am Flughafen haben am Samstag innerhalb von zwei Stunden zwei Haftbefehle vollstreckt.

Am Samstagmorgen verfing sich ein 29-jähriger Holländer im Fahndungsnetz der Bundespolizei. Die Staatsanwaltschaft suchte den Mann wegen Unterschlagung. Dafür sollte der Holländer 4410 Euro Strafe zahlen. Da er das Geld nicht aufbringen konnte, startete sein Flug nach London ohne ihn. Der 29-Jährige muss stattdessen für die nächsten 29 Tage mit einer Zelle vorlieb nehmen. Zwei Stunden später stoppten Bundespolizisten einen Deutschen (53) auf seinem Weg nach Charlotte/USA. Gegen den Mann lag eine Fahndungsnotiz vor. Laut Haftbefehl wegen Insolvenzverschleppung hatte der Gesuchte 6541 Euro Geldstrafe zu begleichen oder 90 Tage Haft abzusitzen. Nach mehreren Telefonaten brachte der Reisende das Geld auf.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Am Flughafen München: Beamte machen brisante Entdeckung im Koffer einer Passagierin
Am Flughafen München: Beamte machen brisante Entdeckung im Koffer einer Passagierin

Kommentare