Zwei Übergriffe in der Nähe des Freisinger Bahnhofs 

Jugendliche stellen Sextäter

+
Spektakuläre Verfolgungsjagd

Es geschah in der Nähe des Freisinger Bahnhofs. Da wollte sich ein 28-Jähriger an zwei Freisingerinnen vergehen. Doch die Freunde einer Betroffenen schnappten ihn. Jetzt wird nach einer  15-Jährigen gesucht.

Freising – Gegen 19.30 Uhr wurde eine der beiden Überfallenen, eine 17-Jährige aus Freising, auf der Luitpoldstraße (in Höhe P&R-Parkplatz) von dem Täter (28), „aufdringlich angesprochen“, wie der Freisinger Vize-Polizeichef Michael Ertl mitteilt. Die junge Frau fühlte sich bedrängt und ging zügig weiter. Der Mann, der, wie sich später herausstellte, aus Moosburg stammt, folgte ihr. Nachdem die 17-Jährige weiterhin versucht hatte, ihrem Verfolger zu entkommen, packte er sie plötzlich am Oberarm und versuchte sie wegzuzerren. Die Freisingerin konnte sich aber losreißen und flüchtete.

Unmittelbar nach der Attacke traf die geschockte Jugendliche ihre zwei Freunde, denen sie den schrecklichen Vorfall erzählte. Die beiden jungen Männer schwärmten sofort aus und suchten nach dem Mann. Auf dieser Suche entdeckten sie im Bereich der östlichen Bahnhofsunterführung (Höhe Busbahnhof) ein weiteres Opfer: ein 15-jähriges Mädchen. Das saß weinend am Boden und gab an, nach einem Sturz im Kreuzungsbereich zwischen Bahnhofstraße und Fürstendamm von einem Mann begrabscht worden zu sein. Der Täter sei dann Richtung Stadt geflüchtet. Die Jugendlichen suchten nach den Angaben der 15-Jährigen sofort weiter - und schnappten sich den 28-Jährigen genau in Höhe des Fürstendamms. Sie hielten ihn fest und verständigten die Polizei. Die 15-Jährige wurde – bevor die Streife eintraf – von ihrer Mutter abgeholt. Eine Adresse ist bis dato nicht bekannt Die Polizei sucht deshalb dringend nach dem Mädchen. Sie wird gebeten, sich bei der PI Freising unter Tel. (08161) 53050.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.