10-Minuten-Fahndung: Polizei findet vermisstes Mädchen

München - Sie hielten kaum die Fahndungsnotierung in den Händen, schon haben die Bundespolizisten vom Münchner Hauptbahnhof eine vermisste italienische Jugendliche aufgegriffen.

Der Vater des Mädchens hatte am Donnerstag (16. August) gegen 14:30 Uhr vom Familienwohnort in Südtirol direkt bei der Bundespolizeiinspektion in München angerufen. Der Mann erzählte, dass seine Tochter von zu Hause ausgerissen sei. Er ging davon aus, dass die 15-Jährige zu einer Internetbekanntschaft nach Essen unterwegs sei und hoffte, dass ihm die Münchner Bundespolizisten helfen würden, sie zu finden. Die Beamten enttäuschten diese Hoffnung nicht: Nur zehn Minuten später trafen sie im bereitgestellten ICE 622 vor Abfahrt nach Essen auf eine allein reisende Jugendliche, deren Aussehen dem der Vermissten entsprach. Dass sie das richtige Mädchen gefunden haben, bestätigte sich sogleich auf der Wache, als der Vater eine MMS mit dem Bild der Tochter übersandte.

Es stellte sich heraus, dass die Schülerin bereits 2009 einen heute 17-Jährigen aus Essen übers Internet kennengelernt hatte. Nachdem die Eltern beiden einen gegenseitigen Besuch verboten hatten, machte sich die Südtirolerin nun ohne Erlaubnis auf den Weg. Sie kaufte sich ein InterRail-Ticket, fuhr nach Franzensfeste und stieg dort in einen deutschen EC 88 nach München um. Dort wollte sie ihre Reise Richtung Essen mit einem ICE fortsetzen. Doch dazu kam es nicht: Noch am selben Abend übergaben die Bundespolizisten das Mädchen dem nach München nachgereisten Vater.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Chaos auf Stammstrecke kam Sperrung am Flughafen hinzu - nun aber aufgehoben
Zum Chaos auf Stammstrecke kam Sperrung am Flughafen hinzu - nun aber aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
MVG-Kunde regt sich auf: Hier fahren auch tagsüber noch Nachtbusse
MVG-Kunde regt sich auf: Hier fahren auch tagsüber noch Nachtbusse

Kommentare